Nager's Wiesenbackstube GmbH

Biodiversitäts-Projekt "Flugpate"

Wir schützen was wir lieben...
Wann war das letzte Mal, als Sie viele bunte Schmetterlinge in der Sonne tanzen sahen…?

 Jedes Jahr leisten wir, abgesehen von der täglichen Feldarbeit und dem Tagesgeschäft, Hilfe für die kleinsten Lebewesen. Seit letztem Jahr dürfen wir in einer veralteten Gärtnerei (mit einer Tierlieben Besitzerin), in der Nähe unseres Produktionsstandortes, einen Teil ihres wilden Gartens nutzen. Wir säen für Wildbienen, Schmetterlinge und Honigbienen Futter,-und Nektarpflanzen an. Ebenso pflanzen wir vorgezogene Futterpflanzen für Raupen und Nektarpflanzen für Bienen und Schmetterlinge aus. 

Das ist eine kleine wilde Oase für Kleinlebewesen. Dank vielen Stein,-und Asthaufen ergibt sich auch am Boden eine Idylle für Echsen, Blindschleichen, Igel, Weinbergschnecken und viele andere Lebewesen. 

Nebst einer Magerwiese (nicht kommerzielle Nutzung) gibt es dieses Jahr unzählige andere bunte Blumen und Sträucher. 

Mit den Futterpflanzen locken wir die Schmetterlinge zur Eiablage an. Diese entnehmen wir anschliessend um sie geschützt aufziehen zu können (in geeigneten Aerium). In der freien Natur schlüpfen aus ca 80-100 Eier pro Gelege gerade mal wenn alles gut geht 1-2 Schmetterlinge. Bei uns sind die Chancen auf Leben um das 80-igfache höher. 

Nebst den natürlichen Fressfeinden wie Spinnen, Vögel, Eidechsen uvm. gibt es leider noch immer viele Pestizide, welche den Raupen ans Leder rücken. Aber auch parasitäre Fliegen, welche ihre Eier in die lebendigen Raupen injizieren- die Schmetterlingsraupe wird später daran versterben. Deshalb sollte man die Tiere am besten vom Ei bis zum Falter geschützt halten und gut pflegen.

Die geschlüpften Falter werden zurück gebracht um Sie dort freizulassen, wo ein Buffet an Nektarpflanzen auf sie wartet und wo wir erhoffen, bald wieder Nachwuchs abholen zu können

Aber warum tun wir das überhaupt?

Freiwillige Helfer suchen im  Frühjahr, bis in den späten Sommer hinein, bei Bauern und wohlgesinnten Privat Personen, das Fenchel,-und Karottenlaub nach Schwalbenschwanz Eier und Raupen ab. Noch jedes Jahr konnten wir so zwischen 100 (Startjahr) und 250 Schwalbenschwanz-Schmetterlinge fliegen und ungefähr gleichviele überwintern lassen. Unser Ziel ist es, diese Zahl zu verfünffachen. Da leider bereits einige dieser wunderschönen Tiere auf der roten Liste stehen (Schwalbenschwanz), treibt uns der Ehrgeiz noch viel mehr an.

Aber nicht nur deshalb. Wildbienen, Schmetterlinge und Honigbienen leisten einen unersetzbaren Beitrag an unsere Ernte! 

Sie bestäuben bei der Nektarsuche nicht nur Blumen sondern auch unsere Gemüseblüten und dank dem haben wir genügend Essen auf dem Tisch. Es liegt also bei uns, dass wir alles unternehmen um diesen kleinen Lebewesen zu helfen, statt sie zu bekämpfen

Kurzüberblick vom Ei zum Schmetterling

Auch anderen Arten versuchen wir Unterstützung zu leisten wie dem Kleinen Fuchs, dem Tagpfauenauge, Aurorafalter, Admiral. Aber  auch den tollen Nachtschwärmern, welche ebenfalls eine tragende Rolle in der Ernährung unserer Nachtaktiven Garten und Waldbewohner haben (Igel, Fledermäuse etc.)

Es ist eine riesige Herausforderung, dies begleitend zum Tagesgeschäft und Feldarbeit zu machen. Aber die Leidenschaft treibt uns an und der Moment, wenn im Frühjahr die ersten schlüpfen und in der Sonne durch die Gärten tanzen weiss man, es hat sich gelohnt…

Was wir als Nager`s Wiesenbackstube GmbH tun...

Wir säen und pflanzen auf ca. 2 Aren Land seltene Saaten von Hand an, welche wir dann für unser Geschäft ernten. Bei uns gibt es KEINERLEI Spritzmittel, egal welcher Art. Als Dünger verwenden wir Hühnermist. Wir setzten auf Saaten welche einen Mehrwert für die Natur darstellt, somit schliessen wir den Kreislauf von Futter,-und Nektarpflanzen

Deshalb haben wir das Flugpaten-Projekt ins Leben gerufen.

Die Finanzierung der Aufzucht auf unserem Areal (Equipment wie Aerium, Verschleissmaterial, tägliche Futterbeschaffung, Reinigung  etc) übernahm bislang ich als Privatperson (Manuela Schläfli), was ich auch sehr gerne tat.

Jedoch wird es, mit der steigenden Anzahl Falter, immer wie Zeit,-und Platzaufwändiger und somit immer wie teurer. Neu übernimmt Nager`s Wiesenbackstube GmbH die Finanzierung eines Unterstandes für die Unterbringung der unzähligen Aerium. 

Wir starteten dieses Jahr mit Frost in die neue Falter Saison, was nicht gerade zum Fortbestand beigetragen hatte. Zum Saisonstart beherbergen wir rund 2`500 Edelfalter (Kleiner Fuchs, Aurorafalter, Schwalbenschwanz) sowie einige 100e von verschiedenen Nachtschwärmer und Spinner Arten (Schlehen-Bürstenspinner, Nachtpfauenaugen etc).

Unsere kleinen summenden Helfer...

Auch unseren kleinen summenden Freunden bieten wir viel Start,-und Lebenshilfe. Rund um unsere Produktionsstätte (ruhige kleine Siedlung in Lützelflüh) haben wir jede Menge Bienenhotels aufgemacht. Auch haben wir begonnen kleine Hotels selber herzustellen, mit den natürlichen Materialien von unserem Feld. Auch diese Hotels, sowie die gebohrten (ohne Spriessen) Birkenholzrollen sind sehr gefragt bei unseren kleinen Gästen. Auf unserem Feld lassen wir dann die Halme (extra lange abgeschnitten) von Hirse, Kanariengräser und allem was hohl ist stehen, diese bieten im Winter viele Überwinterungsmöglichkeiten.

Diese Hotels müssen den richtigen Standort haben (Morgensonne), müssen vor Fressfeinden geschützt werden (Spinnen und Vögel), müssen gepflegt werden, damit Parasiten und Schimmel keine Chance haben. Auch sollten die Röhrchen genug lang sein, um beide Geschlechter gleichmässig zu fördern. Damit den Bienen ihre Flügel nicht brechen, muss jedes Röhrchen vorgängig ausgeputzt werden (Innenhaut von Bambus ist zäh).  Ja, es gibt mehr zu tun als man vermutet… Was viele nicht wissen, jedoch wissenswert ist, Wildbienen sind friedlich und stechen nicht. Auch produzieren Sie keinen Honig. In der Schweiz gibt es rund 600 Arten, wovon leider bereits 200 vom Aussterben bedroht sind. Wenn wir alle einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Kleinen Helfer einen geeigneten Nistplatz finden (z.b. Wildbienen-Haus mit Starterpopulation), dann wird die Welt jeden Tag ein Stückchen besser…

Was mit ihrer Spende geschieht...

Mit ihrer Spende als Flugpate können Sie uns aktiv Unterstützen, dass wir diesen wunderschönen Tieren weiterhin aktiv helfen können und somit unser Projekt langfristig erfolgreich weiterführen und ausbauen können. Gemeinsam leisten wir so einen aktiven Teil zum Fortbestand von verschiedenen Schmetterlingen. Auch den kleinen Wildbienen, Honigbienen und anderen Kleinlebewesen werden wir auch weiterhin Start,-und Lebenshilfen bieten. Hier können die Experten von Wildbiene & Partner sowie das Bienenschutzprojekt von Bee-Family adäquat mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wir erhoffen uns, auch zukünftig unsere kleine “Flatter-Bude” weiter ausbauen zu können und Abertausende Schmetterlinge auf ihre Reise in die Welt zu schicken.

Werden Sie noch Heute Flugpate und helfen mit, unser Herzensprojekt weiterführen zu können.

Wir werden auch dieses Jahr 101% Herzblut in unser Projekt inverstieren. Dank unseren tollen Partner dürfen wir allen Flugpaten kleine Geschenke machen! An dieser Stelle bedanke ich mich von Herzen für die Mithilfe an unserem Herzensprojekt. 

            Blumenkugeln / Saatbomben

Mit den Blumenkugeln finanzieren wir einen Teil von unserem Projekt “Flugpate”.

Man benötigt weder einen Garten noch einen grünen Daumen und kann trotzdem einen wertvollen Beitrag an unsere Umwelt und Kleinstlebewesen wie Wildbienen und Schmetterlinge leisten. Unsere Kugeln sind 100% natürlich, vegan und umweltfreundlich und zaubern an die kargsten Orten Leben und Farbe.

Einfach auf öde Landschaften, Landstreifen, Industriegebieten etc hinwerfen, der Rest erledigt die Natur. Nicht eingraben…

Wir bedanken uns bei swisspartners Charity für die grosszügige Spende welche wir einsetzen dürfen wo es gerade nötig ist. Von ganzem Herzen: DANKE !
Ein riesen Dankeschön geht auch an unsere wunderbaren Produkte Sponsoren !

Für ihr Vertrauen bedanken wir uns von Herzen und versichern all unseren Sponsoren, unser Bestes zu geben. 

Hervorragend AG, spendet eine individuell auf unser Projekt abgestimmte Überraschung
Bee-Family , spendet eine süsse Verführung von fleissigen Bienen
Wildbiene & Partner, spendet eine spannende Aufmerksamkeit rund um die Wildbienen
Papiliorama Kerzers, spendet uns Kinder-Eintritte
Aerarium Spendet uns 5 Aerium für die Aufzucht
Ricola Kräuterbonbon, spendet eine verlockend geschmackvolle Kleinigkeit
0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop

    Info günstiger Versand für Deutschland

    Um davon profitieren zu können, klicken Sie bitte das Kästchen “Teilnehmen Sammelbestellung Deutschland” an (nach Kästchen Kleber für Treuekarte). 

    Bitte Bestellung auf Vorkasse tätigen, ihnen wird (innerhalb 24h) eine korrigierte, zweite Vorkassen-Rechnung mit entsprechend angepassten Versandkosten zurück gesendet. Die zweite Rechnung ist gültig, die erste automatisch erstellte können Sie löschen.

    Das Porto setzt sich nach Gewicht und Grösse zusammen, dieses liegt zwischen 10€ und 18€ und geht bis max. 2,5 kg.

    Die Bestellungen werden bei uns gesammelt und innerhalb von 14 Tagen bis 3 Wochen direkt in Deutschland versendet. Bitte rechnen Sie daher genügend Wartefrist ein. Die Bestellungen werden Einzel versendet. 

    Danke!